Künstler: 
Niklas Liepe (Violine)
Nils Liepe (Klavier)
Josipa Leko (Orgel)

Wann:
Dienstag, 20. März 2018, 19.30 Uhr 

Dauer:
90 Minuten (mit Pause)

Ort:
Johann-Sebastian-Bach-Kirche Arnstadt

Kartenpreise:
Kategorie 1: 25,55 €
Kategorie 2: 20,55 €
Kategorie 3: 15,55 €

* Hinweise zu Ermäßigungen

Die Kartenpreise sind gültig in den stationären Vorverkaufsstellen. Die Preise beim Onlinekauf können abweichen.

Tickets buchen



Das sind Niklas und Nils Liepe: 
Das Geschwister-Duo Niklas (Violine) und Nils Liepe (Klavier) begann seine Kammermusik– Konzerte bereits in der Kindheit so hatten sie im Alter von 11 bzw. 13 Jahren ihre ersten Rundfunkaufnahmen. Ein Jahr später folgte eine CD Produktion in der Hochschule für Musik und Theater Hannover mit Werken von Albéniz, Turina und Ginastera. Beide Brüder studierten an den Musikhochschulen in Hannover, Köln und Wien und wurden mehrfache Preisträger u.a. beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, bei der Deutschen Sparkassenstiftung, der Bundesapothekerkammer sowie des Internationalen Da-Ponte-Kammermusikwettbewerbs.

Künstlerpersönlichkeiten wie Andras Schiff und Paul Badura-Skoda waren bei ihrer Arbeit mit ihnen von dem Duo begeistert und bescheinigen den beiden eine glänzende Zukunft. Das Duo arbeitete in seiner Hochschulausbildung ebenso mit so renommierten Kammermusik-Professoren wie Markus Becker (Hannover) und Anthony Spiri (Köln) zusammen. 2017 wurden die Brüder Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs. Mittlerweile folgten unzählige Konzerte im In- und Ausland, wobei sie teilweise auch neben reinen Kammerkonzerten gemischte Konzerte geben, bestehend aus Solo- und Kammermusikteilen. Außerdem wurden sie in die Bundesauswahl junger Künstler für die Saison 2018/19 aufgenommen.

Zurzeit vervollkommnen sie Ihre Studien im Rahmen eines Kammermusik Masters bei dem Geiger des renommierten Kuss-Quartetts Professor Oliver Wille in Hannover. Das Duo ist u.a. Stipendiat der Dr. Werner Richard und Carl Dörken - Stiftung in Nordrhein-Westfalen.

Das ist Josipa Leko:
Josipa Leko geboren in Split (Kroatien), begann ihre musikalische Ausbildung mit dem Klavierspiel im Alter von 9 Jahren. Kurz darauf erhielt sie ihren ersten Orgelunterricht. 2009 begann sie das Studium zum Bachelor im Fach Orgel an der Musikakademie in Zagreb in der Klasse von Professorin Ljerka Očić. Beim nationalen kroatischen Orgelwettbewerb gewann sie 2011 den 2. Preis.

Vor Beginn ihres Erasmus-Aufenthaltes an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig im Jahr 2012 in der Orgelklasse von Professor Stefan Engels, war sie als Organistin der Kirche Stenjevec in Zagreb tätig. Darüber hinaus hat Josipa Leko zahlreiche Auftritte in Deutschland, Kroatien, Russland sowie Slowenien gehabt, darunter waren u.a. Konzerte in Leipzig, Köln, Freiberg, Zagreb, Split, Varazdin sowie in Ljubljana und Moskau.

Im Jahr 2013 schloss Josipa Leko das Studium zum Bachelor an der Musikakademie in Zagreb ab und begann ein weiterführendes Masterstudium im Fach Orgel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn- Bartholdy“ Leipzig in der Klasse von Professor Stefan Engels. Im Sommer 2016 schloss sie ihr Orgel Masterstudium in der Klasse von Prof. Martin Schmeding ab und fing gleichzeitig ihr Meisterklassenexamen an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig an.

Neben dem Studium in Leipzig und Zagreb nahm sie an zahlreichen Wettbewerben sowie Weiterbildungen teil. Darunter war u.a. ein Aufenthalt als Austauschstudentin von August bis Oktober 2015 an der Rice University in Houston in der Klasse von Professor Ken Cowan. 2017 erhielt sie den 2. Preis beim XIII. Internationalen Gottfried Silbermann Wettbewerb in Freiberg. Josipa Leko hat während ihrer musikalischen Ausbildung an Seminaren und Meisterkursen bei Aline Zylberajch, Cristoph Bossert, Tomaž Sevšek Sramel, Jaroslav Tuma, Peter van Dijk, Bernhard Haas, Lorenzo Ghielmi, Jon Laukvik und vielen anderen teilgenommen. Ab Januar 2017 arbeitet sie als Orgellehrerin an einer Musikschule in Zagreb.



Ermäßigung erhalten: Schüler, Studenten, Inhaber des Arnstädter Freizeitpasses mit dem Vermerk „ALG II Empfänger“, ALG II Empfänger sowie Schwerbeschädigte und deren volljährige Begleitperson gegen Vorlage eines entsprechenden und gültigen Ausweises. Kinder bis einschließlich 7 Jahren, in Begleitung eines Erwachsenen, erhalten freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.



Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Musikwettbewerb - ein Projekt des deutschen Musikrates.

 

Das Bach-Festival wird unterstützt von: